Link zu www.jw.org

 

 

 

Jehovas Zeugen - Fragen und Antworten

 

 

 

Als getaufter Zeuge Jehovas interessiert mich natürlich alles, was meine Glaubensfamilie betrifft sehr. Ich versuche in allen meinen Angaben sehr sachlich zu bleiben.

 

Du hast Fragen zu Jehovas Zeugen?

Fühle Dich frei auf sie zu zugehen und sie anzusprechen. Keine Angst! Sie beissen nicht. Sicherlich findest Du in deinem Umfeld ( Familie, Bekannte, Arbeitskollegen ...) Jehovas Zeugen.

Falls nicht, sie sind sehr oft im christlich-ehrenamtlichen Dienst von Haus zu Haus, mit ihrem Trolley (kleiner Info-Wagen) oder an belebten Plätzen mit ihrem Infostand anzutreffen. Sollte keine Dieser Möglichkeiten funktionieren, schreibe mir einfach unter Kontakt.

 

Wenn Du das obere Bild anklickst, landest Du auf der Seite mit häufig gestellten Fragen an Jehovas Zeugen.

 

Urchristliche Grundwerte sollten zu ihren Eigenschaften zählen. Solltest Du negative Erfahrungen mit ihnen machen:

Nimm es bitte nicht persönlich! Sie sind auch nur unvollkommene Menschen.

 

Vielen Dank!

 

_____________________________________________________________________________

 

 

 

 

Link zu Google-News

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________

__________________

 

29.5.2019 > 0

 

 

 

Wer hat´s erfunden?

Der Geruchssinn des Hundes

 

Wie Forscher herausgefunden haben, können Hunde mit ihrem Geruchssinn das Alter, das Geschlecht und die Stimmung anderer Hunde wahrnehmen. Hunde können sogar darauf trainiert werden, Sprengstoff und Drogen zu finden. Während Menschen ihre Umgebung hauptsächlich mit den Augen erkunden, nutzen Hunde ihren Geruchssinn. Sie „lesen“ mit ihrer Nase.

Erstaunliche Details: Der Geruchssinn eines Hundes ist um einige tausend Male

empfindlicher als der eines Menschen. Laut dem U.S. National Institute of Standards and Technology ist ein Hund „in der Lage ein Molekül unter einer Billion anderer Moleküle zu erkennen. Diese großartige Leistung entspräche der Fähigkeit, einen viertel Teelöffel Zucker – aufgelöst in einem olympischen Schwimmbecken – schmecken zu können.“

Woran liegt es, dass Hunde einen so überragenden Geruchssinn haben?

  • Eine Hundenase ist feucht und kann deswegen Geruchspartikel besser aufnehmen.

  • Eine Hundenase hat zwei Luftwege – einen fürs Atmen und einen fürs Riechen. Wenn ein Hund schnüffelt, wird die Luft in den Teil der Nasenhöhle geleitet, in dem sich die Geruchsrezeptoren befinden.

  • Die Riechschleimhaut (das olfaktorische Epithel) eines Hundes kann eine Größe von 130 Quadratzentimetern oder mehr haben. Bei einem Menschen sind es lediglich 5 Quadratzentimeter.

  • Hunde haben bis zu 50 Mal mehr Geruchsrezeptoren als wir.

All das ermöglicht einem Hund, die einzelnen Bestandteile eines komplexen Geruches zu unterscheiden. Experten sagen beispielsweise: Wo wir eine Suppe riechen, kann ein Hund jede einzelne Zutat des Rezeptes erkennen.

 

Forscher der Pine Street Foundation, einem Institut für Krebsforschung, sagen, die Nase und das Gehirn eines Hundes arbeiten zusammen als „eines der komplexesten Geruchserkennungs-Systeme des Planeten.“ Daher entwickeln Wissenschaftler elektronische „Nasen“, um Sprengstoff, Schmuggelware und Krankheiten, wie Krebs, finden zu können.

 

Was soll man glauben? Hat sich der Geruchssinn des Hundes entwickelt? Oder steckt ein Erfinder dahinter?

 

Dieser und mehr solcher Artikel hier auf jw.org!

 

____________________

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics

 

24.3.2019 > 712324

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© robbsn.de 2011 - 2019 / Made with ❤ in Tübingen/ Germany
Bitte beachte: Diese Webseite ist ein privates Angebot.