Link zu www.jw.org

 

 

Inhalt:

- Seitenbeschreibung

- Interessante Links

- Verwandte Themen

 

 

 

 

Jehovas Zeugen - Fragen und Antworten

 

 

 

Als getaufter Zeuge Jehovas interessiert mich natürlich alles, was meine Glaubensfamilie betrifft sehr. Ich versuche in allen meinen Angaben sehr sachlich zu bleiben.

 

Du hast Fragen zu Jehovas Zeugen?

Fühle Dich frei auf sie zu zugehen und sie anzusprechen. Keine Angst! Sie beissen nicht. Sicherlich findest Du in deinem Umfeld ( Familie, Bekannte, Arbeitskollegen ...) Jehovas Zeugen.

Falls nicht, sie sind sehr oft im christlich-ehrenamtlichen Dienst von Haus zu Haus, mit ihrem Trolley (kleiner Info-Wagen) oder an belebten Plätzen mit ihrem Infostand anzutreffen. Sollte keine Dieser Möglichkeiten funktionieren, schreibe mir einfach unter Kontakt.

 

Wenn Du das obere Bild anklickst, landest Du auf der Seite mit häufig gestellten Fragen an Jehovas Zeugen.

 

Urchristliche Grundwerte sollten zu ihren Eigenschaften zählen. Solltest Du negative Erfahrungen mit ihnen machen:

Nimm es bitte nicht persönlich! Sie sind auch nur unvollkommene Menschen.

 

Vielen Dank!

 

_____________________________________________________________________________

 

 

 

 

Link zu Google-News

 

 

 

 

 

_____________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________

__________________

 

19.8.2019 > 214

 

 

Wer hat´s erfunden?

Die Gemeine Napfschnecke hat ihren Lebensraum im Wasser. Sie umgibt eine kegelförmige Schale. Ein besonderes Merkmal dieser Wasserschnecke sind ihre Zähne, die aus Goethitfasern, einem sehr harten Mineral, bestehen. Diese sehr dünnen und dicht gepackten Fasern befinden sich in einer weniger harten Eiweißhülle.

Einige Details: Auf der Radula, einer zungenähnlichen Membran, befinden sich kleine gebogene Zähne, die in Reihen angeordnet sind. Diese Zähne sind äußerst stabil und widerstandsfähig, wobei sie nur circa einen Millimeter lang sind. Die Napfschnecke benutzt die Radula wie eine Feile und ernährt sich so von Algen, die sie von Felsen abschabt.

Forscher setzten ein Rasterkraftmikroskop ein, um die Widerstandsfähigkeit der Zähne genau zu bestimmen. Von allen biologischen Materialien, die bis dahin untersucht worden waren, hatte der Zahn der Napfschnecke die höchste Zugfestigkeit – sogar eine höhere als die der Spinnenseide. Der Leiter des Forschungsprojekts sagte: „Bei der Entwicklung von neuen Materialien sollten wir versuchen, diese Struktur zu kopieren.“

Laut Forschern könnte ein synthetisches Material, das dem Zahn der Napfschnecke ähnlich ist, für den Bau von Autos, Booten, Flugzeugen und sogar für die Herstellung von Zahnersatz verwendet werden.

Was soll man glauben? Was steckt hinter der erstaunlichen Struktur dieser Zähne – Zufall oder Planung?

 

Dieser und mehr solcher Artikel hier auf jw.org!

 

____________________

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics

 

24.3.2019 > 712324

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© robbsn.de 2011 - 2019 / Made with ❤ in Tübingen/ Germany
Bitte beachte: Diese Webseite ist ein privates Angebot.