Die Bibel

Link zur Online-Bibel

 

Was ist die Bibel?

 

Als Bibel (altgriechisch βιβλία biblia ‚Bücher‘; daher auch Buch der Bücher) bezeichnet man eine Schriftensammlung, die im Judentum und Christentum als Heilige Schrift mit normativem Anspruch für die ganze Religionsausübung gilt.

Die Bibel des Judentums ist der dreiteilige Tanach, der aus der Tora (Weisung), den Nevi’im (Propheten) und Ketuvim (Schriften) besteht. Diese Schriften entstanden seit etwa 1200 v. Chr. im Kulturraum der Levante und Vorderen Orient und wurden bis 135 n. Chr. kanonisiert.

Das Christentum übernahm alle Bücher des Tanachs, ordnete sie anders an und stellte sie als Altes Testament (AT) dem Neuen Testament (NT) voran. Beide Teile wurden bis zum 3. Jahrhundert für kanonisch erklärt; spätere christliche Konfessionen haben diesen Kanon leicht abgewandelt. Die zweiteilige Bibel ist das am häufigsten gedruckte und publizierte und in die meisten Sprachen übersetzte schriftliche Werk der Welt. (Wikipedia)

Dass die Bibel eine Übersetzung ist, ist nur wenigen wirklich bewusst. Dabei ist die Bibel mit einer Gesamtübersetzung in mehr als 900 Sprachen das am weitesten verbreitete und auch das am häufigsten übersetzte Buch der Welt.

_________________________________________________________

 

Was macht die Bibel so einzigartig?

 

„Die Bibel ist das am weitesten verbreitete Buch aller Zeiten“ (The World Book Encyclopedia).

VOR über 550 Jahren begann der deutsche Erfinder Johannes Gutenberg, mit beweglichen Lettern zu drucken. Sein erstes berühmtes Werk war eine Bibel. * Seither sind Millionen und Abermillionen Bücher über jedes erdenkliche Thema herausgegeben worden. Doch die Bibel nimmt unter allen eine Sonderstellung ein.

  • Von der Bibel sind nach Schätzungen über 4,7 Milliarden Exemplare (Gesamt- und Teilausgaben) gedruckt worden. Das sind mehr als fünfmal so viel wie von dem Buch Worte des Vorsitzenden Mao Tse-tung, der auflagenstärksten Veröffentlichung nach der Bibel.
  • In nur einem der vergangenen Jahre wurden gut 50 Millionen Gesamt- oder Teilausgaben der Bibel verbreitet. „Die Bibel ist der Bestseller unter den Büchern, und das jedes Jahr“, hieß es in der Zeitschrift The New Yorker.
  • Die Bibel ist ganz oder teilweise in mehr als 2 400 Sprachen übersetzt worden. Somit liegt sie zumindest in Teilen in den Sprachen von über 90 Prozent der Weltbevölkerung vor.
  • Etwa die Hälfte der Bibelschreiber beendete ihre Aufzeichnungen, noch bevor der berühmte chinesische Philosoph Konfuzius und Siddhartha Gautama, der Begründer des Buddhismus, lebten.
  • Unter dem Einfluss der Bibel sind in der Malerei, der Musik, der Literatur und in anderen Künsten echte Meisterwerke entstanden.
  • Die Bibel hat staatliche Verbote überstanden, religiös motivierte Bücherverbrennungen und Angriffe von Kritikern. Sie ist massiver bekämpft worden als jedes andere Buch in der Geschichte und hat dennoch überlebt.

 

Das sind bestimmt außergewöhnliche Fakten, doch sie allein beweisen noch nicht, dass man der Bibel vertrauen kann.

Was macht die Bibel so anders? Im Erwachet!-Magazin Nr. 2/2016 bekommst Du mehr Informationen dazu!

__________________________________________________________

 

Wie kam die Bibel zu Kapiteln und Versen?

Mehr dazu hier! 

 

_________________________________________________________________

 

 

 

Link zur Online Bibel
Link zu ,,Wissenschaft und Bibel"
Link zu ,,Bibel und Geschichte"
Link zum Video

Warum sich ein genauerer Blick in die Bibel lohnt? Dieses kurze (3:39 Min.) Video beleuchtet interessante Details.

 

Hier gibt es die Neue Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift (ca. 30 MB) als PDF-Datei zum kostenlosen Download. Zum Herunterladen ist der kostenlose Adobe Acrobat Reader (Link) nötig. Du möchtest gerne ein gedrucktes Exemplar persönlich überreicht bekommen?

Bitte schreibe uns unter Kontakt.

Du verstehst die Bibel einfach nicht und möchtest mehr über die heilige Schrift erfahren? Ein kostenloser Bibelkurs kann dir helfen. Weitere sehr gute Informationen findest du unter www.jw.org (Link).

_______________________________

 

Link zur Broschüre

Broschüre: Die Bibel - Was will sie uns sagen?

Die Bibel ist der Weltbestseller der Buchgeschichte. Überall auf der Welt schenkt sie den Menschen Trost und Hoffnung und gibt ihnen praktische Ratschläge für das tägliche Leben. Leider sind heute nur noch wenige mit der Bibel, der heiligen Schrift, vertraut. Dabei würden viele eigentlich gern wissen, was in diesem einzigartigen Buch steht, selbst wenn sie nicht gerade religiös sind. Diese Broschüre soll einen Überblick über die Bibel geben.

_______________________________________________

 

Interessante Links für Bibelinteressierte:

 

 

 

____________________________________________________

Deine eigene kostenlose Bibel kannst Du dir persönlich in einem Königreichssaal (Gemeindehaus) der Zeugen Jehovas in deiner Nähe abholen. Ein Gemeindehaus in deiner Nähe findest Du hier!

Hast du noch Fragen?

Schreibe uns einfach über unser Kontaktformular.

______________________________________________

teilweise © : www.jw.org

23.6.2018 > 3616

Zitat

Clever

KLARE SICHT: Beschlagene Badezimmer-Spiegel fönt man von unten her wieder klar

COOL: Heiße Herdplatten lassen sich schnell mit einen Wassertopf kühlen

 

Wer hat es erfunden?

Diese Serie stellt moderne Entwürfe vor, die Mustern folgen, die es in der Natur schon lange gibt. Woher kommen diese Entwürfe?

 

Der Antennenreiniger der Rossameise

 

Sauberkeit ist für ein Insekt lebenswichtig, damit es fliegen, klettern und seine Umgebung wahrnehmen kann. Sind zum Beispiel die Fühler einer Ameise verschmutzt, beeinträchtigt das ihre Fähigkeit, zu navigieren, zu kommunizieren und Duftstoffe aufzunehmen. Der Zoologe Alexander Hackmann sagt, dass man deswegen „niemals schmutzige Insekten finden wird ... Sie haben herausgefunden, wie man verschmutzte Oberflächen reinigt.“

Im Detail: Hackmann und seine Kollegen fanden heraus, wie eine Art der Rossameise (Camponotus rufifemur) Partikel unterschiedlicher Größe von ihren Fühlern entfernt. Sie biegt ein Bein zu einer Art Klammer und zieht dann einen Fühler hindurch. Grobe Borsten in der Klammer beseitigen die groben Schmutzpartikel. Kleinere Schmutzpartikel werden durch einen feinen Kamm entfernt, dessen Zwischenräume die gleiche Breite haben wie die Haare auf dem Fühler der Ameise. Kleinstpartikel – bis zu 80-mal dünner als ein menschliches Haar – werden dann von einer noch feineren Bürste aufgenommen.

 

Hackmann und sein Team sehen eine Anwendung der Methode, wie die Ameise ihre Antennen reinigt, in der Industrie. Zum Beispiel könnten ähnliche Mechanismen eingesetzt werden, um die Sauberkeit während der Herstellung von empfindlichen mikroelektronischen Bauteilen und Halbleitern zu gewährleisten, denn schon die geringste Verschmutzung kann einen Defekt verursachen.

 

Was soll man glauben? Hat sich der leistungsstarke Antennenreiniger der Rossameise entwickelt? Oder steckt ein Erfinder dahinter?

 

-----

 

 

 

Mehr solcher Themen hier! 

 

-----

 

 

 

 

© jw.org

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clean 9

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics

 

28.2.2018 > 597574