Die Bibel

Link zur Online-Bibel

 

Was ist die Bibel?

Als Bibel (altgriechisch βιβλία biblia ‚Bücher‘; daher auch Buch der Bücher) bezeichnet man eine Schriftensammlung, die im Judentum und Christentum als Heilige Schrift mit normativem Anspruch für die ganze Religionsausübung gilt.

Die Bibel des Judentums ist der dreiteilige Tanach, der aus der Tora (Weisung), den Nevi’im (Propheten) und Ketuvim (Schriften) besteht. Diese Schriften entstanden seit etwa 1200 v. Chr. im Kulturraum der Levante und Vorderen Orient und wurden bis 135 n. Chr. kanonisiert.

Das Christentum übernahm alle Bücher des Tanachs, ordnete sie anders an und stellte sie als Altes Testament (AT) dem Neuen Testament (NT) voran. Beide Teile wurden bis zum 3. Jahrhundert für kanonisch erklärt; spätere christliche Konfessionen haben diesen Kanon leicht abgewandelt. Die zweiteilige Bibel ist das am häufigsten gedruckte und publizierte und in die meisten Sprachen übersetzte schriftliche Werk der Welt. (Wikipedia)

_______________________________________

Was macht die Bibel so einzigartig?

„Die Bibel ist das am weitesten verbreitete Buch aller Zeiten“ (The World Book Encyclopedia).

VOR über 550 Jahren begann der deutsche Erfinder Johannes Gutenberg, mit beweglichen Lettern zu drucken. Sein erstes berühmtes Werk war eine Bibel. * Seither sind Millionen und Abermillionen Bücher über jedes erdenkliche Thema herausgegeben worden. Doch die Bibel nimmt unter allen eine Sonderstellung ein.

  • Von der Bibel sind nach Schätzungen über 4,7 Milliarden Exemplare (Gesamt- und Teilausgaben) gedruckt worden. Das sind mehr als fünfmal so viel wie von dem Buch Worte des Vorsitzenden Mao Tse-tung, der auflagenstärksten Veröffentlichung nach der Bibel.
  • In nur einem der vergangenen Jahre wurden gut 50 Millionen Gesamt- oder Teilausgaben der Bibel verbreitet. „Die Bibel ist der Bestseller unter den Büchern, und das jedes Jahr“, hieß es in der Zeitschrift The New Yorker.
  • Die Bibel ist ganz oder teilweise in mehr als 2 400 Sprachen übersetzt worden. Somit liegt sie zumindest in Teilen in den Sprachen von über 90 Prozent der Weltbevölkerung vor.
  • Etwa die Hälfte der Bibelschreiber beendete ihre Aufzeichnungen, noch bevor der berühmte chinesische Philosoph Konfuzius und Siddhartha Gautama, der Begründer des Buddhismus, lebten.
  • Unter dem Einfluss der Bibel sind in der Malerei, der Musik, der Literatur und in anderen Künsten echte Meisterwerke entstanden.
  • Die Bibel hat staatliche Verbote überstanden, religiös motivierte Bücherverbrennungen und Angriffe von Kritikern. Sie ist massiver bekämpft worden als jedes andere Buch in der Geschichte und hat dennoch überlebt.

Das sind bestimmt außergewöhnliche Fakten, doch sie allein beweisen noch nicht, dass man der Bibel vertrauen kann.

Was macht die Bibel so anders? Im Erwachet!-Magazin Nr. 2/2016 bekommst Du mehr Informationen dazu!

____________________________________

 

Link zum Video

Warum sich ein genauerer Blick in die Bibel lohnt? Dieses kurze (3:39 Min.) Video beleuchtet interessante Details.

Hier gibt es die Neue Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift (ca. 30 MB) als PDF-Datei zum kostenlosen Download. Zum Herunterladen ist der kostenlose Adobe Acrobat Reader (Link) nötig. Du möchtest gerne ein gedrucktes Exemplar persönlich überreicht bekommen?

Bitte schreibe uns unter Kontakt.

Du verstehst die Bibel einfach nicht und möchtest mehr über die heilige Schrift erfahren? Ein kostenloser Bibelkurs kann dir helfen. Weitere sehr gute Informationen findest du unter www.jw.org (Link).

Link zur Online Bibel
Link zur Broschüre

Broschüre: Die Bibel - Was will sie uns sagen?

Die Bibel ist der Weltbestseller der Buchgeschichte. Überall auf der Welt schenkt sie den Menschen Trost und Hoffnung und gibt ihnen praktische Ratschläge für das tägliche Leben. Leider sind heute nur noch wenige mit der Bibel, der heiligen Schrift, vertraut. Dabei würden viele eigentlich gern wissen, was in diesem einzigartigen Buch steht, selbst wenn sie nicht gerade religiös sind. Diese Broschüre soll einen Überblick über die Bibel geben.

Auf www.bibleserver.com (Link) findest Du über 40 verschiedene Bibelübersetzungen und kannst zum Beispiel einen bestimmten Text direkt mit der ,,Neuen Welt Übersetzung" vergleichen. Der Name Gottes JHWH (Jehova) wurde leider in den meisten Übersetzungen zensiert. Die Erklärungen dafür sind sehr verschieden. Aus unserer Sicht ist diese Art der Zensur nicht zu entschuldigen.

Dein eigenes kostenloses Exemplar kannst Du dir persönlich in einem Königreichssaal (Gemeindehaus) der Zeugen Jehovas in deiner Nähe abholen. Ein Gemeindehaus in deiner Nähe findest Du hier!

Hast du noch Fragen?

Schreibe uns einfach über unser Kontaktformular.

teilweise © : www.jw.org

7.10.2017 > 3171

Zitat

Clever

KLARE SICHT: Beschlagene Badezimmer-Spiegel fönt man von unten her wieder klar

COOL: Heiße Herdplatten lassen sich schnell mit einen Wassertopf kühlen

 

Zufall oder geniale Schöpfung?

Das Sonar des Delfins

 

WER HAT ES ERFUNDEN?

 

Delfine erzeugen eine Vielzahl von Klick- und Pfeiftönen und nehmen das Echo wahr. Damit navigieren sie und erkunden ihre Umgebung. Von dem natürlichen Sonar des Großen Tümmlers (Tursiops truncatus) inspiriert, suchen Wissenschaftler nach Lösungen, bestehende Unterwasser-Schallsysteme weiterzuentwickeln.

Im Detail: Mithilfe seines Sonars findet der Delfin im Sand des Meeresbodens eingegrabene Fische und kann sie von Steinen unterscheiden. Laut Keith Brown, außerordentlicher Professor der Heriot-Watt-Universität in Edinburgh (Schottland), ist es dem Delfin möglich, „aus zehn Metern Entfernung Behälter mit verschiedenen Inhalten wie Leitungswasser, Salzwasser, Sirup und Öl voneinander zu unterscheiden“. Wissenschaftler haben das Ziel, Geräte mit ähnlichen Eigenschaften zu entwickeln.

 

Forscher analysierten die Echoortung der Delfine und versuchten, sie nachzubilden. Das Ergebnis ist ein Sonargerät mit ausgeklügelter Elektronik, das in einen Zylinder von weniger als einem Meter Länge eingebaut wurde. Dieses Gerät wird an einen Unterwasserroboter montiert und sieht aus wie ein Torpedo. Es wurde konstruiert, um den Meeresgrund zu erforschen und zum Beispiel Kabel oder Pipelines zu finden, die im Meeresboden liegen, und sie aus der Distanz zu untersuchen. Die Entwickler sehen einen möglichen Einsatz in der Öl- und Gasindustrie. Das Prinzip des Delfin-Sonars soll dabei helfen, mehr Daten zu sammeln, als dies mit derzeitigen Sonargeräten möglich ist. Dadurch können die besten Stellen zum Platzieren von Unterwassertechnik gefunden, Schäden, wie beispielsweise Haarrisse in Stützpfeilern von Ölplattformen, und sogar Verstopfungen in Pipelines erkannt werden.

Was soll man glauben? Hat sich das Sonar des Großen Tümmlers einfach so entwickelt oder steckt ein Konstrukteur dahinter?

-----

 

Mehr solcher Themen hier! 

 

-----

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Clean 9

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics

 

28.2.2018 > 597574