Archiv 2017

_________________________________________________________________

Kongreß-Serie 2017:

Am 19. Mai begann die weltweite Kongress-Serie der 3-tägigen Kongresse in den USA. Am 16.6. ist die Serie in Deutschland gestartet. Das Team von robbsn.de hat den Kongress-Start live im Kongreß-Saal Reutlingen/ Gönningen vom 16. - 18. Juni 2017 miterlebt. Das Motto und der Inhalt versprechen einen sehr besonderen Kongress. Aktuell und sehr modern. Unsererseits eine absolute Empfehlung!! Das diesjährige Motto lautet: ,,Gib nicht auf!". Alleine in Deutschland finden in diesem Rahmen 84 Kongresse in 26 Sprachen statt. Weltweit ein immenser Aufwand und eine logistische Höchstleistung. Alles finanziert aus freiwilligen Spenden und unterstützt durch zahllose ehrenamtliche Helfer. Alle weiteren Informationen dazu findest Du hier auf unserer Seite Weltweite Einladung zur regionalen Kongress-Serie 2017! Auch hierzu gibt es ab Ende Mai bis in den Herbst hinein, weltweit in über 230 Ländern wieder eine globale Einladungskampagne. Du willst den Kongress besuchen? Melde Dich gerne hier unter Kontakt!

 

Pressestimmen dazu:

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________

Und hier die Neuigkeiten:

August

,,Die verehrlichen Jungen, welche heuer
meine Äpfel und Birnen zu stehlen gedenken,
ersuche ich höflichst, bei diesem Vergnügen
womöglichst insoweit sich zu beschränken,
daß sie daneben auf den Beeten
mir die Wurzeln und Erbsen nicht zertreten."

(Gedicht: Inserat im Sommer, Hans Theodor Woldsen Storm, *1817-1888, deutscher Jurist, Dichter und Novellist)

Ausser Frost hatte der Juli fast alle Wettersituationen geboten. Was bringt der August? Der 100-jährige Kalender deutet an: Der August ist anfangs ungestüm, danach aber wieder klar und ruhig. Die Tage sind in diesem Sommer heiß, die Nächte aber kühl. Es ist ein überwiegend schöner Sommer, der jedoch mit ungestümem Wetter endet. Lassen wir uns überraschen.

Was ändert sich im August dieses Jahr in Deutschland? Für Rentner, Baufirmen, Malaysia-Urlauber und Eigentümer für Heizöltanks ändert sich tatsächlich etwas. Hier der Kurzbericht dazu auf stern.de!

Wir wünschen allen einen wunderschönen und angenehmen August!

_________________________

Kurzmeldungen:

Rund um Jehovas Zeugen:

 

 

  • Deutschland/ Informationen für Sinti und Roma: Seit über 100 Jahren gehen Jehovas Zeugen weltweit nach dem Vorbild von Jesus Christus zu ihren Mitmenschen und verkünden eine hoffnungsvolle christliche Botschaft. In Deutschland leben Zehntausende Sinti und Roma. * Vor kurzem haben Jehovas Zeugen biblische Veröffentlichungen wie Traktate, Broschüren und Videos in ihrer Muttersprache Romanes * hergestellt. Hier der Artikel!

 

 

 

 

 

Glaube und Religion:

 

Neues und Interessantes:

 

 

______________________________

__________________________________________________________________

Juli

,,Der Sommer folgt. Es wachsen Tag und Hitze,
und von den Auen dränget uns die Glut;
doch dort am Wasserfall, am Felsensitze
erquickt ein Trunk, erfrischt ein Wort das Blut.
Der Donner rollt, schon kreuzen sich die Blitze,
die Höhle wölbt sich auf zur sichern Hut,
dem Tosen nach kracht schnell ein knatternd Schmettern;
doch Liebe lächelt unter Sturm und Wettern."

(Gedicht: Sommer, Johann Wolfgang von Goethe, *1749 -1832, deutscher Dichter)

Hitze und Trockenheit, Kälte und viel Regen. Der Sommer ist in diesem Jahr mit extremen Schwankungen vertreten. Was sagt der 100-jährige Kalender zum Sommer im Sonnen-Jahr 2017?
,,Der Juni ist noch nicht vor Reif sicher. Daneben muss mit großer Trockenheit gerechnet werden. Der August ist anfangs ungestüm, danach aber wieder klar und ruhig. Die Tage sind in diesem Sommer heiß, die Nächte aber kühl. Es ist ein überwiegend schöner Sommer, der jedoch mit ungestümem Wetter endet."

Das ändert sich zum 1. Juli in Deutschland!

So oder so, wir wünschen all unserer Lesern einen herrlichen angenehmen Juli!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

+++ Warnung vor dem Hantavirus in Südwestdeutschland! +++

Das Hanta-Virus ist momentan besonders in Baden-Württemberg aktiv - und für Menschen gefährlich. Die Zahl der Erkrankungen nimmt rasant zu. Manche Regionen sind besonders betroffen. Hier ein Artikel vom 18.6.2017 auf swr.de! Wie schützt man sich? Dazu hier ein Artikel vom 22.5.2017 auch auf swr.de! +++

 

Kurzmeldungen:

  • Rechtliche Entwicklung in Russland: Weitere Infos dazu ganz unten auf dieser Seite unter ,,Negative rechtliche Entwicklungen in Russland"!

- - - - - - - - - - - - - - -

Rund um Jehovas Zeugen:

 

  • Wie stehen Jehovas Zeugen zur Interreligiosität? Jehovas Zeugen unterhalten sich gerne mit Menschen aller Religionen über Glaubensthemen. Jedoch beteiligen sie sich nicht an interreligiösen Aktivitäten im Sinne einer gemeinsamen Glaubensausübung. Gemäß der Bibel sind wahre Christen „harmonisch zusammengefügt“, und ein Hauptmerkmal dieser Harmonie ist, dass sie in ihren Glaubensansichten übereinstimmen (Epheser 4:16; 1. Korinther 1:10; Philipper 2:2). Hier der komplette Artikel dazu!

 

  • Ausstieg bei Jehovas Zeugen: Jährlich verlassen sehr viele Personen aus den verschiedensten Gründen die Glaubensgemeinschaft von Jehovas Zeugen aus eigenem Willen. Jeder Fall ist sehr individuell, besonders und eben eigen. Natürlich gibt es gewisse Gemeinsamkeiten. Der Grund für einen Ausstieg liegt mal bei den Zeugen Jehovas, mal bei den betreffenden Personen und sehr oft auf beiden Seiten. Wir bitten beim lesen der Artikel um besondere Sachlichkeit und Fairness! Vielen Dank! Hier 2 aktuelle Fälle:
  • Ausstieg 1: Er hat geglaubt. An das Ende der Welt, die Mission, die Gemeinschaft. Dann wurde er Vater - und hat die Zeugen Jehovas verlassen. Hier der Bericht über Oliver Wolschke auf tagesspiegel.de! (19.7.2017)
  • Ausstieg 2: Der Mercator-Verlag hat Ärger mit den Zeugen Jehovas. Im Frühjahr erschien in dem Duisburger Verlag das Buch von Konja Simon Rohde „Ausstieg ins Leben“. Rohde, gebürtiger Duisburger, berichtet in der 263 Seiten starken Biografie, wie er in die Glaubensgemeinschaft hinein geboren wurde und wie ihm nach 32 Jahren der Absprung gelang. Hier der Bericht auf waz.de! (15.7.2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glaube und Religion:

  • Gründung einer europäischen Akademie für Religionsforschung: Etwa 1000 mit Religion befasste Wissenschaftler aus verschiedensten Fachgebieten versammelten sich Ende Juni in Bologna, der Stadt der ältesten Universität Europas, zur Gründungsversammlung der „European Academy of Religion“ (EuARe). Sie vertraten etwa 300 verschiedene Forschungseinrichtungen. Der Konferenz mit dem augenzwinkernden Titel „Ex Nihilo Zero Conference“ soll im März 2018 die erste reguläre Arbeitskonferenz ebenfalls in Bologna folgen. Neben diesen Jahrestagungen an künftig wechselnden Orten wollen die Wissenschaftler gemeinsame internationale Forschungsprojekte planen und ein frei zugängliches Publikationsportal im Internet errichten. Mit der EuARe entsteht ein europäisches Pendant zur renommierten „American Academy of Religion“ (AAR). Hier der komplette Artikel dazu! (26.7.2017)

 

 

 

Neues und Interessantes:

 

 

_________________________________________________________________

im Juli

Link zur Onlineausgabe

Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören (je nach Veröffentlichung) / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

 

Juni

,,Wenn der Sommer sich verkündet,
Rosenknospe sich entzündet,
Wer mag solches Glück entbehren?"

Johann Wolfgang von Goethe
(*1749 - 1832)

Am 1. Juni beginnt der meteorologische Sommeranfang. Am 26. Juni folgt der kalendarische/ astronomische Sommeranfang auf der Nordhalbkugel der Erde. Was ändert sich am 1. Juni in Deutschland? Zum Beispiel bekommen Zeitarbeiter etwas mehr Geld und Mobilfunkverträge müssen transparenter sein. Wir wünschen allen einen traumhaften Sommer!

 

Glaube und Religion:

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Rund um Jehovas Zeugen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Neues und Interessantes:

 

 

 

 

 

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Monatsangebote

Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

im Juni

Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

 

Mai

,,Wie herrlich leuchtet mir die Natur!

Wie glänzt die Sonne! Wie lacht die Flur!"

(Auszug aus ,,Mailied (oder Maifest)", Johann Wolfgang von Goethe ,*1749 - †1832)

Obwohl in manchen Teilen Deutschlands die Freibäder tatsächlich schon offen haben, zeigt sich der oft als Wonnemonat besungene Mai momentan noch recht kühl und feucht. Aber das kann sich ja schlagartig ändern. Was sagt der 100-jährige Kälender zum Mai? Schau mal weiter unten, unter März. Da wird kurz auf den Frühling eingegangen. Was ändert sich für die Deutschen zum 1. Mai? Schau mal hier! So oder so, wir wünschen allen unseren Lesern einen zauberhaften Frühling!

_____________________

Kurzmeldungen:

  • Terroranschlag in Großbritannien: Ein extrem niederträchtiger und feiger Anschlag erschütterte am Abend des 22.5. die britische Großstadt Manchester. Die Mehrzahl der Opfer sind Kinder und Jugendliche. Wir sind in Gedanken bei allen Betroffenen und sprechen unser tiefstes Mitgefühl aus! 

 

 

 

 

 

 

Monatsangebote

im Mai

__________________________________________________________________

April

 

,,Wie's im April und Mai war,
so schließt man aufs Wetter im ganzen Jahr."
 

(Deutsche Bauernweisheit)

Was ändert sich zum 1. April in Deutschland? Zum Beispiel gibt es einen neuen 50 €uro - Schein. Und noch ein paar andere Änderungen hier!

Und wettertechnisch? Bekannterweise gilt der April ja als sehr wechselhafter Monat. Und der April gilt als Frühlingsmonat. Und was der 100-jährige Kalender zum Frühling im ,,Sonnen"-jahr 2017 sagt, steht etwas weiter unten, unter März.

-----

Vielen herzlichen Dank an jeden einzelnen Besucher! Frei nach unserem Motto ist diese Seite seit über 5 Jahren (noch bevor jw.org online war) online und erfreut sich einer stets steigenden Zahl von Besuchern. Wir freuen uns immer über einen freundlichen, konstruktiven Kontakt. Danke nochmals!

____________________________________

Kurzmeldungen:

 

 

 

  • Australien: Der Zyklon „Debbie“ traf am Dienstag, den 28. März 2017, auf die nördliche Küste von Queensland und die umliegenden Inseln. Seine Windböen erreichten eine Geschwindigkeit von bis zu 260 Stundenkilometer. Der Zyklon der Kategorie 4 riss Bäume um, beschädigte Gebäude und schleuderte Boote auf die Strände der Küstenstädte. Hier der Artikel dazu!

 

 

 

 

 

 

 

 

----- 

  • Aktuelle Situation in Syrien: Als Reaktion auf einen Giftgasangriff hat US-Präsident Trump einen syrischen Militärflughafen angreifen lassen. Aktuell ist nicht wirklich bekannt, wer hinter dem Chemiewaffenangriff steht. Weitere Informationen auf dem Syrien-Newsticker auf spiegel-online.de! Leider wird dadurch die aktuell hochbrisante weltpolitische Lage keineswegs entspannt. (7.4.2017)

 

  • Genealogie: Ja, ein wirklich seltenes Wort. Weisst Du was das bedeutet? Genau, die Suchmaschine weiß es, es ist Gen- oder Ahnenforschung.  Irgendwie sind wir alle verwandt. Hier ein extrafeiner kurzer (5:36 Min.) Videospot dazu! Für uns ein weiterer Beweis einer intelligenten unfassbaren Schöpfung.

 

  • Rechtliche Entwicklungen in Russland: Am 7. April wird ein entscheidendes Urteil des obersten Gerichtshofes in Russland erwartet. Weitere Infos oben unter ,,Negative rechtliche Entwicklungen in Russland".

 

 

 

 

  • Peru: Heftige Regenfälle haben in 24 der 25 Regionen Perus Überschwemmungen und Erdrutsche verursacht. Berichten zufolge gibt es noch keine Aussicht auf Besserung. In der Regenzeit (Dezember bis März) war die Niederschlagsmenge im Land zehnmal größer als üblich. Jehovas Zeugen helfen ihren Glaubensbrüdern und anderen Opfern dieser Katastrophe. Hier ein Artikel dazu! (6.4.2017)

 

 

  • Frühjahrsputz 1: Ein kleiner Ansporn für jede christliche Gemeinde und jede Privatperson. Gemäß dem traditionellen deutschen Frühjahrsputz gingen viele Mitglieder von Vereinen, Gemeinden und Institutionen zur Aktion ,,Saubere Landschaft" im Raum Tonesch/ Heidgraben (Deutschland). Auch die Ortsgemeinde von Jehovas Zeugen half mit. Hier der Artikel auf shz.de! (Nachtrag 27.3.2018)

 

  • Frühjahrsputz 2: Obwohl jede Woche fast jeder Königreichssaal weltweit gründlich gereinigt wird, findet traditionell 1 x jährlich ein ganz besonderer Großputz statt. Meist im Frühjahr im Zeitraum einer besonderen Gedenkveranstaltung, für die Jehovas Zeugen weltweit in über 230 Ländern persönlich jeden Interessierten einladen. Mehr dazu auf lokalkompass.de! (1.4.2017)

 

 

  • Rechtliche Entwicklung in Deutschland: Im April 2012 brachte die siebenjährige Vivienne Falcone eine Nachricht von ihren Eltern in das Büro des Schuldirektors. Sie wollte sich für einen Tag vom Unterricht befreien lassen. Ihre Familie hatte vor, den jährlich stattfindenden dreitägigen religiösen Kongress von Jehovas Zeugen in Mainz zu besuchen. Der Antrag der Familie auf Viviennes Befreiung vom Unterricht, um am Freitag den Kongress zu besuchen, lehnte die Schule ab. Hier der komplette Artikel dazu!

 

 

  • Rechtliche Entwicklung in Bulgarien: Am 4. Juni 2016 stand Nikolai Stojanow mit einer kleinen Literaturauslage an einer Straße in Burgas und bot Passanten kostenlose religiöse Literatur von Jehovas Zeugen an. Als die Polizei um etwa 19 Uhr vorbeikam, bezichtigten sie Nikolai, gegen eine städtische Verordnung verstoßen zu haben, und forderten von ihm die Zahlung eines Bußgeldes in Höhe von 50 Lewa (etwa 26 Euro). Er war einer von fünf Zeugen, die zwischen Mai und Juni wegen ihrer friedlichen Religionsausübung verwarnt wurden und gegen die ein Bußgeld verhängt wurde. Hier der komplette Artikel dazu! (Nachtrag 27.3.2017)

 

 

  • Ökologische Bauweise: Zur Fertigstellung ihrer neuen Weltzentrale im August 2016 erhielten Jehovas Zeugen eine öffentliche Auszeichnung für das nachhaltige Design ihrer neuen Gebäude in Warwick, New York (USA). Die Green Building Initiative (GBI) ist eine Organisation für ökologische Gutachten und Zertifizierungsprogramme gewerblicher Gebäude. Sie untersuchte sieben zu bewertende Gebäude von Jehovas Zeugen. Alle erhielten das bestmögliche Ergebnis von vier Green Globes. Hier der komplette Artikel! (Nachtrag 23.3.2017)

 

  • Österreich/ Politik / Religion: Erstmals in seiner Amtszeit lud Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) zum „interreligiösen Dialog“. Insgesamt waren zum Treffen am Dienstag im Kanzleramt Vertreter von 16 anerkannten Religionsgemeinschaften eingeladen. Auch Zeugen Jehovas waren dabei. Hier der Artikel auf religion.orf.at! (Nachtrag 21.3.2017)

 

Monatsangebote

Das Monatsmagazin ,,Was macht die Bibel so anders?" mit folgenden Themen mit folgenden Themen: Titelthema | Jugendliche: Pubertät | Ein Embryologe spricht über seinen Glauben | Was sagt die Bibel über Ängste und Sorgen? | Tierwelt: Ara | Menschliche Beziehungen | und mehr...

  • Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

 

 

im April

Eine Erklärung der Bibel aus moderner christlicher Sicht. Das Buch ,,Was lehrt die Bibel wirklich?". Eine Überraschung für jeden Christen und hochmodernes biblisches Verständnis. Hochinteressant für jeden gläubigen und interessierten Menschen. Das Inhaltsverzeichnis:
Hat Gott das gewollt? | DieWahrheit über Gott | Die Bibel — ein Buch von Gott | Was hat Gott für die Erde vorgesehen? | Wer ist Jesus Christus? | Das Lösegeld — das größte Geschenk von Gott | Wo sind die Toten?| Eine echte Hoffnung für unsere geliebten Verstorbenen | Was ist Gottes Königreich? | Leben wir in den „letzten Tagen“? | Wie uns Geister beeinflussen | Warum lässt Gott Leid zu? | Ein Leben führen, das Gott gefällt | Das Leben so sehen, wie Gott es sieht | Wie man ein glückliches Familienleben führen kann | Wie Gott angebetet werden möchte | Für die wahre Anbetung eintreten | Gott im Gebet näher kommen | Die Taufe und unser persönliches Verhältnis zu Gott | In Gottes Liebe bleiben  |||||

  • Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

 

 

März

,,Es ist ein Schnee gefallen,
Denn es ist noch nicht Zeit,
Dass von den Blümlein allen,
Dass von den Blümlein allen
Wir werden hoch erfreut.  ..."

(Auszug aus dem Gedicht ,,März" von Johann Wolfgang von Goethe ,* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar, geadelt 1782)

Der Februar 2017 ist nun vorbei. Der Frühling beginnt offiziell sehr unterschiedlich. Persönlich beginnt er oft mit den ersten, sehr starken Sonnenstrahlen nach einem gefühlt langen und trüben Winter. Im allgemeinen Sprachgebrauch benutzt man oft die meteorologische (wetterbedingte) Jahreszeit. In dieser beginnt der Frühling am 1. März und endet am 31. Mai. Astronomisch/ kalendarisch beginnt der Frühling auf der Nordhalbkugel am 21. März und endet am 20. Juni. Was sagt der 100-jährige Kalender zum Frühling 2017? Der Frühling ist temperiert und anfangs ziemlich feucht. Dies trifft besonders auf den April zu, der sehr unterschiedlich und unstet ist. Der Mai ist dann schön und trocken, bringt aber dem Ende zu starken Reif und Frost, der bis weit in den Juni hinein andauert. Deshalb muss man darauf achten, dass die Schafe nicht auf die Saatfelder gehen und soweit wie möglich auch von den Wiesen ferngehalten werden.

Wir werden das genaustens beobachten und vergleichen. Eins können wir bestätigen - Die Tage sind wieder angenehm länger hell (und sie werden noch länger, juchhuu) und damit steigt auch die Lebenslust und die Motivation. Wir wünschen all unseren treuen Lesern und allen neuen Besuchern alles Gute und viel Spaß im Abenteuer Leben!

----------------------------------------------------------------------------------------------

Andere weltweite Aktionen von Jehovas Zeugen im MärzApril 2017:

Im März und im April verteilen Jehovas Zeugen im christlichen Ehrenamt weltweit in über 230 Ländern und Sprachen ein besonderes Faltblatt mit dem Titel ,,Das Reich Gottes - Was ist damit gemeint?" (Link zur Online-Präsentation). Sehr viele Christen beten regelmäßig oder unregelmäßig das Vaterunser. Die Passage ,,...dein Reich komme..." ist eine sehr wichtige Passage. Doch die wenigsten wissen, worum sie damit eigentlich bitten. Das Faltblatt und die weltweite Aktion beantworten Fragen mit der Bibel. Wenn Jehovas Zeugen an deiner Tür klingeln, frage sie gerne alles was Du sie schon immer mal fragen wolltest. Ein höfliches und respektvolles Gespräch über die wunderbare christliche Hoffnung bringt beide Seiten weiter. Jesus Christus ging zu seiner Zeit hin zu den Menschen. Jehovas Zeugen tun das heutzutage - christlich ehrenamtlich.

Solltest Du Fragen diesbezüglich haben, bitte schreibe uns einfach unter Kontakt.

Pressestimmen dazu hier:

--------------------------

 

Kurzmeldungen

  • Neustart: Die christliche Wahrheit hat schon sehr vielen Menschen geholfen in ihrem Leben viele grundlegende Veränderungen vorzunehmen und ihren Charakter und ihre Persönlichkeit positiv zu entwickeln. Auf unserer Seite ,,Ein neues Leben" findest Du sehr viele Beispiele dafür!

  • Biblische Fragen: Warum starb Jesus? Gerade zu Ostern fragen sich viele christlich interessierte Menschen warum Jesus gestorben ist und welcher tieferer Sinn dahinter steht. Hier ein kurzer informativer Artikel dazu!

  • Ostern: Feiern Zeugen Jehovas Ostern? Hier findest Du mehr Infos dazu!

  • Baustelle in Lohe: Hauptberuflich leitet Thorsten Brante ein Versicherungsbüro – doch in seinem Urlaub greift er zu Hammer und Nagel. Er ist einer von zahlreichen freiwilligen Helfern, die derzeit auf dem Grundstück am Kornweg, Ecke Valdorfere Straße in Lohe aktiv sind. Dort entsteht ein neuer Königreichssaal der Zeugen Jehovas. „Ausschließlich in Eigenarbeit der Gemeindemitglieder", betont Brante. Hier der komplette Artikel auf nw.de! (28.3.2017)

  • Lifestyle: Sie sind ein Traum für Naturliebhaber, Freigeister und solche, die an 365 Tagen im Urlaubsfeeling leben wollen: Hausboote. Inzwischen sind Hippies wie Hipster stolze Besitzer. ,,Alles im Fluss - Leben auf dem Hausboot" in der ZDF- Mediathek.

  • Hochinteressant: Wieso sind Mädchen kommunikativer als Jungen? Warum wird die Stimme der Buben tiefer, wenn ihr Schädel größer wird als der von Mädchen? Und wieso diktiert der Dopaminanstieg im Körper, welche Risiken Teenager eingehen? Das ist die Geschichte der turbulentesten Zeit im Leben des Menschen: Diese Episode zeigt die Metamorphose von der Kindheit zum Erwachsenenalter. ,,Die geheime Welt des Alterns" auf servustv.com!

  • Mexico: Fast 175 000 Besucher zählte das mittelamerikanische Zweigbüro von Jehovas Zeugen in Mexiko im Jahr 2015 — durchschnittlich 670 pro Werktag. Große Besuchergruppen waren tagelang in Reisebussen unterwegs. Einige hatten ihre Reise seit Monaten geplant. Hier ein kurzer Artikel über die vielen Besucher!

  • Baustelle Stuttgart-Zuffenhausen Update: Schon sehr lange ist ein Neubau/ Umzug des Königreichsaales von Jehovas Zeugen in Stuttgart-Zuffenhausen geplant. Hier ein Update vom aktuellen Stand aus den Stuttgarter Nachrichten! (Nachtrag 8.3.2017)

  • Biblische Fragen: Wer oder was ist Gottes Wort?  Der Ausdruck „das Wort Gottes“ bezieht sich in der Bibel üblicherweise auf eine oder mehrere Mitteilungen von Gott (Lukas 11:28). An einigen Stellen wird „das Wort Gottes“ oder „das WORT“ auch als Titel für eine Person verwendet (Offenbarung 19:13, Johannes 1:14). Hier der ganze Artikel!

  • Spanien: Evangelische Christen sind die grösste religiöse Minderheit in Spanien. Der steilen Abnahme katholischer Gläubiger steht indessen ein deutlich wachsender Atheismus gegenüber. Hier der komplette Artikel auf livenet.ch!

  • Georgien: Die Religionsfreiheit, die Jehovas Zeugen heute in Georgien genießen, steht in einem deutlichen Gegensatz zu der Situation vor wenigen Jahren. Die Zeugen sind nun als Religionsgemeinschaft eingetragen und dürfen ihren Glauben frei ausüben. Zwischen 1999 und 2003 sah die Situation ganz anders aus, denn von staatlicher Seite war es religiösen Extremisten damals erlaubt, Jehovas Zeugen brutal anzugreifen und man weigerte sich, die Täter strafrechtlich zu belangen. Hier der ganze Artikel dazu! (9.3.2017)

  • Kinderpornografie: Wir sind entsetzt und traurig! Untersuchungen und Gerichtsverfahren in mehreren Ländern zeigen eine Parallelwelt, in der Loyalität zur Glaubensgemeinschaft mehr zählt als das Wohl der Kinder. Jahrzehntelang wurde der sexuelle Missbrauch von Minderjährigen vertuscht und verheimlicht. Aktuelle Prozesse in vielen Ländern dokumentieren das große Ausmass der Übergriffe von zum Teil ranghohen Zeugen Jehovas. Hier ein aktueller Artikel dazu auf tagesanzeiger.ch! Leider wurde darüber in den letzten Jahren nicht ein einziges mal in den Gottesdiensten oder sonst innerhalb der Gemeinschaft darüber gesprochen, informiert, gewarnt!! Das ist sehr traurig und enttäuscht viele aktive und engagierte Zeugen Jehovas sehr. Somit besteht ein immens gravierendes Führungs- und Kontrollproblem innerhalb der Gemeinschaft. Es wird weder darüber gesprochen noch wird man vorbereitet oder geschult, christlich und menschlich damit um zu gehen. Jehovas Zeugen gehen im christlich-ehrenamtlichen Sinn täglich weltweit von Haus zu Haus. Transparenz und Kommunikation sind leider in manchen Bereichen immer noch absolut mangelhaft. Weitere Informationen dazu hier! (4.3.2017)

  • Austritt aus der Gemeinschaft: Jede Versammlung ist durch ihr Verhalten  und auch durch die ihr vorstehenden Ältesten zu einem gewissen Teil auch verantwortlich für ihre Mitglieder. Wenn jemand die Glaubensgemeinschaft verlässt, kann das sehr viele unterschiedliche Gründe haben. Meistens gehören 2 Seiten zu einem Verlassen der Gemeinschaft. Hier dazu ein Interview auf profil.at! (8.3.2017)

  • Mediensucht(!): Ärzte schlagen beim Jugendmedizinkongress Alarm!! Neue Studiendaten zeigen das Ausmaß der Medienabhängigkeit unter Kindern und Jugendlichen. Jedes Jahr erkranken im Schnitt 20000 Kinder und Jugendliche. Hier der ganze Artikel auf Aerztezeitung.de . Eine gute Möglichkeit sich selbst und den Kindern Grenzen zu zeigen ist der Handystapel/ Handyturm. Man legt alle Handys/ Tablets zusammen, wer zuerst von sich aus zum Handy/ Tablet greift, muss eine vorher festgelegte Aufgabe (Getränke bezahlen, Aufwaschen, Aufräumen, usw...) erledigen. Interessant für alle Altersgruppen ist dazu das Whiteboard-Video ,,Wer hat die Kontrolle? Du oder die Technik?" (Link). (8.3.2017)

  • Monatssendung auf jw.tv: Die monatliche Sendung im Internet-Fernsehkanal von Jehovas Zeugen ist online. Einige Themen: Jugendliche, die zuerst das Königreich gesucht haben | Einer unser Höhepunkte: Fernando Garcias. Er rutschte als Jugendlicher schwer in die kriminelle Szene. Die christliche Wahrheit half ihm dabei sein Leben absolut zu ändern. | Besuch eines Sprachkurses in Ecuador | Und mehr... (7.3.2017)

 

  • Hunde: ,,Angesichts der heutigen Welt sind meine Hunde das tägliche Antidepressivum." sagte einmal Uwe W. Kudszus (*1956), freiberuflicher Ingenieur, Photograph und Hundeanalytiker. In dem absolut hochinteressanten Dokumentarfilm ,,Die geheime Welt unserer Hunde" geht es um die spezielle Beziehung zwischen Mensch und Hund. Spektakuläre neue Erkenntnisse belegen, wie Hunde den Menschen verstehen und in manchen Fällen sogar auf dramatische Weise das Leben eines Menschen retten oder seine Lebensqualität erhöhen können.
    Von der Geburt bis zur Mutterschaft verfolgt der Dokumentarfilm die Entwicklung eines Hundes, und zeigt, wie Welpen blind und taub zur Welt kommen und sich in hochentwickelte Lebewesen verwandeln. Hier der Link zum Film in der servustv.com-Mediathek! Für uns ein weiterer Beweis großartiger intelligenter Schöpfung. (1.3.2017)

  • Was ändert sich ab März?: Für Verbraucher ändert sich am 1. März in Deutschland einiges: So dürfen Hausbesitzer ihre Hecke nicht mehr schneiden - um nistende Vögel zu schützen. Im Wald gilt nun ein Rauchverbot, um Waldbrände einzudämmen. Alle Änderungen im Überblick hier auf stern.de! (28.3.2017)

 

  • Wir sagen ganz herzlich Dankeschön!!!
    •  Ungefähr 66 Monate nachdem wir online gegangen sind schauen im Schnitt monatlich über 7300 Besucher auf diese Seite. Tendenz steigend. Von erfahrenen IT´lern haben wir uns sagen lassen: Diese Zahl kann korrekt sein oder auch nicht. Warum? Website-Ranking ist eine kleine Wissenschaft für sich. Auch Bot-Programme (digitale Programme, keine tatsächlichen Personen) durchsuchen Webseiten. Und auch für sehr gute Statistikwebseiten ist es ernsthaft schwierig, digitale Programme von tatsächlichen menschlichen Besuchern zu unterscheiden und exakte Daten zu ermitteln. Doch gemäß unserem Motto stört uns das nicht sehr. Und allein all die positiven und inspirierenden Nachrichten und Anfragen an uns sind schon ein starker Motivationsfaktor. Nochmals herzlichen Dank an alle (menschlichen) Besucher!!!

 

  • Russland: Die aktuellen Ereignisse in Russland beunruhigen uns sehr! Nach Glasnost und Perestroika dachte man noch, das Land entwickelt sich angenehm. Doch mittlererweile herrscht dort ein sehr rauhes Klima der Ungerechtigkeit. Hier 2 aktuelle Fälle zum Thema ,,Unterdrückung der freien Meinung und Religionsfreiheit":
    • Das russische Justizministerium hat eine großangelegte Untersuchung in der Zentrale von Jehovas Zeugen in Russland veranlasst. Auf Anweisung des Generalstaatsanwalts wurden Jehovas Zeugen am 1. Februar 2017 durch das Justizministerium darüber informiert, dass die Zentrale von Jehovas Zeugen vom 8. bis 27. Februar inspiziert wird. Es wurden alle Unterlagen zu Themen wie Eigentum, Finanzen, Organisationsstruktur, Bildungsarbeit und Religionspraxis angefordert. Die Zentrale übergab den Behörden am 15. Februar 2017 über 73 000 Seiten an relevanten Unterlagen. Hier der ganze Artikel dazu! (Nachtrag zum 27.2.2017)
    • Das Oberste Gericht der Russischen Föderation entschied am 9. Februar 2017, die örtliche Rechtskörperschaft der Zeugen Jehovas in Birobidschan aufzulösen. Das Gericht bestätigte die Entscheidung einer unteren Instanz, die die Rechtskörperschaft für extremistisch erklärt und ihre Aktivitäten verboten hatte. Hier der Artikel dazu! (Nachtrag zum 17.2.2017)

 

  • Gebärdensprache in Kolumbien: BOGOTÁ. Der nationale Verband der Gebärdensprachübersetzer, -dolmetscher und Taubblinden-Assistenten in Kolumbien (ANISCOL) hat gemeinsam mit zwei regionalen Verbänden Jehovas Zeugen eine Auszeichnung für ihre Veröffentlichungen in Gebärdensprache verliehen. Die Verleihung fand auf der ersten nationalen Konferenz für Gebärdensprachdolmetscher und Taubblinden-Assistenten in Kolumbien statt, die vom 7.-9. Oktober 2016 abgehalten wurde. Hier der komplette Artikel! (Nachtrag zum 30.1.2017)

_     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _     _

 

Monatsangebote

 

Das Monatsmagazin für März mit den Themen: Gottes größtes Geschenk - Sind wir dankbar dafür? | Befreiung aus der Sklaverei - Damals und heute | Geben macht glücklich | Die Antwort der Bibel: Leben wir in den letzten Tagen? | und mehr...

  • Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

im März

 

Das Traktat ,,Das Reich Gottes - Was ist damit gemeint?" mit folgenden Themen: Ist das Reich Gottes etwas ...in uns? | ...etwas unrealistisches? | ...eine Regierung im Himmel? |

  • Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)
 

Februar

 

Na Hopla, schon ist Februar! Der Januar war in Deutschland mal sonnig mal grau und sehr kalt. Ein typischer Wintermonat. Allerdings mit viel zu wenig Schnee (Feuchtigkeit), wenn man mal 100 Jahre zurück schaut. Das resultierende Problem: Der Grundwasserspiegel sinkt in ganz Deutschland. Und der sinkende Grundwasserspiegel ist ein globales Problem, kein rein deutsches. Was sagt der 100-jährige Kalender für den gesamten Winter? Der Winter ist ziemlich kalt und mehr trocken als feucht. Er ist sehr unbeständig - bald herrscht große Kälte, bald fällt Regen, bald Schnee. Das wechselhafte Wetter hält fast den ganzen Winter über an. Und momentan fällt laut aerztezeitung.de eine ziemliche Grippewelle über Deutschland herein. Schau mal hier! Wir wünschen allen eine gesunde Zeit und viele interessante Momente auf robbsn.de!

Besondere weltweite Aktionen im Februar:

Im Februar verteilen Jehovas Zeugen weltweit in über 230 Ländern und Sprachen eine besondere Wissenschaftliche Abhandlung mit dem Titel „Der Ursprung des Lebens – fünf Fragen kritisch beleuchtet" (PDF-Datei zum herunterladen).

Solltest Du Fragen diesbezüglich haben, bitte schreibe uns einfach unter Kontakt.

Pressestimmen dazu hier:

 

----------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

  • Presseartikel über Jehovas Zeugen: Das persönliche öffentliche Bild über Jehovas Zeugen schwankt stark. Jeder nimmt Jehovas Zeugen sehr individuell wahr, je nachdem ob man selbst Jehovas Zeugen in der Familie, im Freundes- und Bekanntenkreis hat. Oder ob man schon mal mit Mitgliedern der Glaubensgemeinschaft gesprochen hat. Oder bisher eben nur in den Medien, teilweise sehr einseitige, Beiträge gelesen oder gesehen hat. Auch einfache unbestätigte Gerüchte prägen die persönliche Meinung. Einige Vorurteile sind an den Haaren herbeigezogen. Andere haben einen Grund. Hier ein Beitrag aus dem Onlinemagazin tips.at! Wir empfehlen Dir immer den persönlichen Kontakt. Um Dir ein ungefiltertes Bild zu machen und Dein Weltbild zu öffnen. (23.3.2017)

 

  • Jehovas Zeugen und ehemalige Mitglieder: Das Thema ehemalige Zeugen Jehovas ist ein sehr heikles Thema. Warum? Weil viele (teilweise begründete) Vorurteile bestehen. Weil jeder Fall ein Fall für sich ist und somit komplett eigen ist. Weil Emotionen und Gefühle auf beiden Seiten eine sachliche Kommunikation sehr schwer machen. Weil negative Informationen oft eine große Runde machen und sich schnell Gerüchte mit einschleichen. Dennoch ist es aus unserer Sicht wichtig, sich transparent, sachlich und fair damit auseinander zu setzen. Siehe unsere Seite ,,Wie gehen Jehovas Zeugen mit ausgeschlossenen Personen um?". Fairness und Transparenz zeichnen eine christliche, offene und humane Gesellschaft aus. Und begangene Fehler beiderseits können dabei helfen die Zukunft besser zu gestalten. Hier 2 aktuelle Artikel dazu.
  • Versuche bitte beim Lesen sachlich zu bleiben, keine Pauschalurteile zu fällen und vergiss bitte nicht, das sind eigenständige Fälle: 

 

 

  • Arbeit & Beruf: Der Autor Ilya Pozin vom Magazin „Inc.“ hat junge Unternehmer nach ihren Zeitmanagement-Tricks gefragt. Die Karrieremacher haben ihm unter anderem diese acht Techniken empfohlen. Das Gute daran: Die meisten Tricks sind in wenigen Minuten umzusetzen. Hier der Artikel auf businessinsider.de! (22.2.2017)

 

  • Raumfahrt: Die NASA will heute (22.2.2017) eine große Entdeckung außerhalb unseres Sonnensystems präsentieren! Wir sind gespannt! Um 19:00 Uhr beginnt die Pressekonferenz der NASA – bis dahin bleibt Zeit für Spekulationen.

 

  • Alkoholmissbrauch bei Flüchtlingen: Das Fachmagazin aerztezeitung.de weist auf ein besonderes Video hin! In einem Erklärvideo (2:02 Min.), das sich speziell sich an geflüchtete Menschen richtet, greift die Hessische Landesstelle für Suchtfragen e.V. das Problem von Alkohol in Flüchtlingsunterkünften auf. In vielen Flüchtlingsunterkünften herrscht striktes Alkoholverbot, da Alkohol eine von vielen Quellen für Konflikte ist. Zudem seien gerade geflüchtete Menschen den negativen Begleiterscheinungen des Alkoholkonsums besonders ausgesetzt, berichtet die Hessische Landesstelle für Suchtfragen. So mangele es ihnen häufig an Erfahrung im Umgang mit Alkohol, wodurch sie die Wirkungen nicht einschätzen könnten. Oder sie setzten aufgrund ihrer traumatischen Erfahrungen Alkohol als Beruhigungs- und Betäubungsmittel ein. Aus diesem Grund hat der Verein nun ein Erklärvideo zum Thema " Alkoholmissbrauch bei Flüchtlingen" produzieren lassen. Unter der Überschrift "Warum kann Alkohol für mich gefährlich werden?" wird in fünf Sprachversionen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari und Tigrinya) erklärt, weshalb der Konsum von Alkohol gerade bei Flüchtlingen mit gesundheitlichen Gefahren verbunden ist. Das Video darf kostenlos genutzt und weiterverbreitet werden! (22.2.2017)

 

  • Lebenserwartung: London/ UK. Die Lebenserwartung von Menschen in Industrienationen könnte im Jahr 2030 auf über 90 Jahre steigen - daran hatten manche Forscher noch um die Jahrhundertwende gezweifelt. Darauf weist ein Artikel im Fachmagazin aerztezeitung.de hin! Zu diesem Ergebnis kommt ein Team um Vasilis Kontis vom Imperial College London nach der Analyse von Daten aus 35 Ländern, darunter Deutschland. Die Studie in der Fachzeitschrift "The Lancet" zeigt auch, dass die Kluft zwischen Männern und Frauen in der Lebenserwartung voraussichtlich schrumpfen wird. -- Was sagt die christliche heilige Schrift zum Thema Lebenserwartung? Wird es einmal ewiges Leben geben? Die Bibel spricht von einem einzigartigen Geschenk. Hier ein interessanter Artikel dazu!   (22.2.2017)

 

  • +++ Polizei bittet um Mithilfe! +++ Ein Mitglied der Gemeinde (Versammlung) Wangen oder Umgebung der „Zeugen Jehovas“ ist am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, in der Paradiesstraße mehrfach beleidigt worden. Wie die Polizei mitteilt, wird in diesem Zusammenhang gegen einen 42-Jährigen ermittelt. Der unbekannte Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizei in Wangen unter Telefon 07522/9840 in Verbindung zu setzen. Auch weitere Zeugenaussagen könnten hilfreich sein! Hier der kurze Artikel auf schwaebische.de! (17.2.2017) +++

 

  • Waldbrände in Chile (Nachtrag 2.2.2017): Jehovas Zeugen helfen ihren Glaubensbrüdern und anderen Opfern der ausgedehnten Waldbrände, die in Mittel- und Südchile mehr als eine halbe Million Hektar Land zerstört haben. Viele dieser Feuer brennen schon seit über zwei Wochen und zählen laut Aussage von Behörden zu den schlimmsten Bränden in der Geschichte des Landes. Hier der komplette Bericht dazu!
  • Die besten Unterwasserbilder 2017:

    Beim "Underwater Photographer of the Year" präsentieren Fotografen aus aller Welt ihre eindrucksvollsten Unterwasserbilder. In diesem Jahr gewann der Franzose Gabriel Barathieu den Hauptpreis. Geo.de stellt eine Auswahl der stärksten Bilder des Fotopreises vor. Hier die Bilderserie auf geo.de!

 

  • Rechtliche Entwicklungen in Südkorea (Nachtrag 25.1.2017): Die drei jungen Männer Hye-min Kim, Lak-hoon Cho und Hyeong-geun Kim verließen das Berufungsgericht als freie Männer — überglücklich, dass sie nicht zu einer Haftstrafe verurteilt wurden. Die Entscheidung war eine Überraschung. Die Männer standen aufgrund ihrer Verweigerung des Wehrdienstes aus Gewissensgründen vor Gericht, und diese Haltung bedeutet jedes Jahr für Hunderte Männer in Südkorea eine Haftstrafe. Die drei jungen Männer erwarteten die gleiche Strafe, da die Problematik bereits seit vielen Jahren besteht und schon ihre Väter und über 19 000 andere ins Gefängnis brachte. Der historische Freispruch des Berufungsgerichts von Gwangju legt in dieser Angelegenheit die Grundlage für ein Umdenken. Hier der ganze Artikel!

 

  • Waschmittel, Weichspüler, Wäscheparfüms und ähnliches gehen täglich Millionenfach über die Ladentheke. Oft kauft man einfach, ohne sich das, was man kauft, etwas genauer anzusehen. Das sollte man sich unbedingt überlegen! Die Seite netzfrauen.org hat jetzt einen Artikel über die momentan hochbeworbenen Lenor-Unstoppables herausgegeben. Einem Wäscheparfüm, das hochgradig giftig ist! Hier der Artikel auf netzfrauen.org! robbsn.de empfiehlt: Schau Dir immer die Inhaltsangabe eines Produktes an. Besonders das Kleingedruckte ist oft sehr aussagekräftig. Meisten gibt es wesentlich nachaltigere und umfeltfreundlichere und trotzdem kostenfreundliche Alternativen. Einfach mal im Netz danach suchen...(14.2.2017)

 

 

  • Beitrag zum Gemeinwohl (Nachtrag 31.1.2017): Bangkok/ Thailand: Regierungsvertreter in Thailand verwenden Publikationen von Jehovas Zeugen als Teil ihres nationalen Programms zur Schulung von Behördenvertretern in Themenbereichen wie: gute Kindererziehung, Prävention häuslicher Gewalt und Förderung von psychischer und körperlicher Gesundheit. Seit mittlerweile drei Jahren nutzen thailändische Beamte von Jehovas Zeugen herausgegebene Literatur, um soziale Fragen zu behandeln. Hier der komplette Bericht dazu!

 

  • Rechtliche Entwicklungen in Kasachstan: Das Nationale Sicherheitskomitee der Republik Kasachstan hat Tejmur Achmedow und Assaf Gulijew am 18. Januar 2017 verhaftet, weil sie mit anderen über ihren Glauben gesprochen haben. Tejmur und Assaf wurden im Mai und Juni 2016 von sieben Männern in eine angemietete Wohnung eingeladen. Die Männer gaben vor, sie seien an den Glaubensansichten von Jehovas Zeugen interessiert. Im Laufe des Jahres fanden weitere Treffen in den Wohnungen von Tejmur und Assaf statt. Die beiden wussten nicht, dass die anscheinend interessierten Männer die Gespräche heimlich per Video aufzeichneten. Hier der komplette Artikel dazu!.
  • Aktueller Stand : Am 30. Januar 2017 hat das Stadtgericht in Astana die Beschwerde gegen die für Tejmur Achmedow und Assaf Gulijew angeordnete Untersuchungshaft abgewiesen. Die beiden wurden am 18. Januar inhaftiert, weil sie mit einer Gruppe von Männern über ihren Glauben gesprochen hatten. Die Männer hatten vorgegeben, Interesse an den Glaubensansichten von Jehovas Zeugen zu haben. Tejmur und Assaf wurden der „Anstiftung zu religiöser Zwietracht“ und „Beanspruchung religiöser Überlegenheit“ beschuldigt. Das Gericht führte keinerlei Beweise an, die eine Fortsetzung der Untersuchungshaft der beiden rechtfertigen würden. Hier der Bericht!

 

  • Nachhaltiger Haushalt: Im Alltag begegnen uns viele Dinge, die wir täglich wie selbstverständlich im Haushalt nutzen. Doch beim genaueren Hinsehen entpuppen sie sich als kleinere und größere Umweltsünden. Wir zeigen Ihnen, wie sich diese Dinge einfach durch umweltfreundliche Alternativen austauschen lassen. Hier der interessante Artikel auf geo.de!
 
  • Behandlung mit Fremdblut: Schon in biblischen Zeiten lehnten Christen jede Art von fremden Blut absolut ab. Jehovas Zeugen halten sich an dieses christliche Gebot. Und sie bekommen international immer mehr Zustimmung. Eine Bluttransfusion birgt lebensbedrohliche Risiken. Hier ein hochinteressanter und aktueller Artikel dazu auf stern.de! (12.2.2017)

 

  • Die Entstehung von Leben: Immer wieder hochspannend: Ein neues Leben entsteht. Was dem menschlichen Embryo und Fötus in neun Monaten in der Gebärmutter widerfährt, hat enorme Auswirkungen auf Charakter, Psyche und Intelligenz des Neugeborenen: Wie die Zellen sich teilen und miteinander kommunizieren, welche Rolle Hormone spielen, wann die ersten Härchen wachsen und sich die ersten Gesichtszüge bilden, wann das Herz beginnt zu schlagen - jedes noch so kleine Detail prägt das menschliche Lebewesen für immer noch vor seiner Geburt.
    In den ersten drei Monaten entwickelt sich der Embryo von einer Zelle - nicht größer als ein Staubkorn - zum Fötus, der bereits als Mensch zu erkennen ist. Absolut faszinierend! Hier die sehr interessante Reportage ,,9 Monate - Ein Leben beginnt" auf servustv.com! (12.2.2017)

 

 

 

  • Nachtrag 16.1.2017: Nach Überflutungen in der Woche vom 26. Dezember in Boma leisten Jehovas Zeugen weiterhin ihren Glaubensbrüdern und anderen Opfern Katastrophenhilfe. Die Stadt Boma liegt in der Demokratischen Republik Kongo, ungefähr 470 Kilometer südwestlich von Kinshasa. Hier der Artikel dazu!

 

  • Hier die Monatssendung 02-2017 vom Februar auf tv.jw.org, dem Internetfernsehsender von Jehovas Zeugen. Das Grundthema diesmal ist: Biblische Grundsätze und wie sie für jeden von uns gut sind. Inhalt: Ein Interview mit einer Glaubensschwester, die den Nationalsozialismus überlebte | Erfahrungsbericht einer jungen Schwester | Kurzfilm über christliche Grundsätze | und mehr... (7.2.2017)

 

  • Nachruf 30.Januar 2017: Tsehaye Tesfamariam starb am 30. November 2016 in Asmara. Am 10. September 2015 wurde er wegen seines kritischen Gesundheitszustands entlassen. Im Gefängnis verwehrte man ihm die nötige medizinische Versorgung. Tsehaye Tesfamariam wurde 1941 in Nefasit (Eritrea) geboren und hinterlässt seine Ehefrau Hagosa Kebreab, die er 1973 heiratete. Er war Vater von vier Töchtern und drei Söhnen. 1958 ließ er sich als Zeuge Jehovas taufen. Hier der Artikel dazu!  Global sitzen immer noch viele Zeugen Jehovas aus den unterschiedlichsten Gründen im Gefängnis. Mehr zum Thema Menschenrechte und rechtliche Entwicklungen findest Du hier!

 

  • Viele haben es mitbekommen: Nach einem jahrelangen Hin-und Her hat endlich auch das Bundesland Nordrhein-Westfalen (NRW) Jehovas Zeugen den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zugesprochen. Als allerletztes Bundesland! Und nur Insider wissen, NRW hat es nicht einmal für nötig gehalten Jehovas Zeugen per Brief oder eMail darauf hinzuweisen das der Status erteilt wurde! Nein. Rein zufällig wurden Jehovas Zeugen im Internet darauf aufmerksam und wurden somit sehr indirekt informiert. Hier ein Artikel zum Status auf rp-online.de! (6.2.2017)

 

 

  • Die WEKA-Mediengruppe bezeichnet sich selbst als: ,,... eines der innovativsten Medienunternehmen in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter von multimedialen Fachinformationslösungen bieten wir thematisch breit gefächerte, praxisorientierte  Lösungen für die tägliche Arbeit unserer Kunden im Business-to-Business- und Business-to-Government-Bereich....". Jetzt erschien ein Beitrag zum Thema Jehovas Zeugen und Bestattungen auf ihrer Webseite. Hier der Beitrag auf weka.de! (2.2.2017)

 

 

Das Erwachet!- Magazin vom Februar 2017 mit folgenden Themen: Titelthema | Ein Lächeln - Was kann es bewirken? | Abtreibung | Erdbeben in Nepal | Wertschätzung in einer Partnerschaft | und mehr...

  • Kostenlos: online zum lesen / als PDF-Datei zum herunterladen / online zum Anhören / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)
 

Die Broschüre ,,Der Ursprung des Lebens - Fünf Fragen kritisch beleuchtet" (PDF-Datei) mit folgendem Inhalt: 1. Wie ist das Leben entstanden? | 2. Gibt es ,,einfache" Lebensformen? | 3. Wer hat die Bauanleitung geschrieben? | 4. Geht alles Leben auf einen gemeinsamen Vorfahren zurück? | 5. Ist es vernünftig, der Bibel zu glauben?  ---

  • Kostenlos: als PDF-Datei zum herunterladen / oder in Papierform bei einem Zeugen Jehovas und /oder in einem Königreichssaal in deiner Umgebung (solange Vorrat reicht!)

 

 

 

Januar 2017

Willkommen im Jahr 2017! Wir freuen uns auf ein aktives neues Jahr und wünschen all unseren Besuchern ein gesundes und positives neues Jahr! Was sagt der 100-jährige Kalender zu 2017: Das Jahr der Sonne ist von Anfang bis Ende mehr trocken als feucht und insgesamt mittelmäßig warm. Na dann, wir sind erwartungsvoll und freuen uns auf positive neue Erfahrungen.

-----------

 

  • Das Ehepaar Alexandra und Franz Michael Zagler aus Stadt Haag (Österreich) verbrachte vier Wochen in der Europazentrale der Zeugen Jehovas in Selters/Deutschland. Dort wird Literatur in 214 Sprachen gedruckt, in über 400 Sprachen gelagert und in 101 Länder versendet. Die Druckmaschinen haben eine Kapazität von 7 Millionen Zeitschriften und 800.000 Bücher im Monat. Jährlich werden so über 81 Millionen Zeitschriften, über 183 Millionen Traktate und über 10 Millionen Bücher gedruckt. Hier der kurze und informative Artikel auf tips.at! (31.1.2017)

 

 

  • Nachtrag zum 23.1.2017: Am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 verschüttete eine Lawine ein Hotel in den Abruzzen (Mittelitalien), in dem sich bis zu 30 Personen aufhielten. Bereits im August letzten Jahres hatte ein schweres Erdbeben diese Region verwüstet. Die Lawine folgte auf eine Reihe von vier starken Erdbeben am selben Tag. Jedes Beben hatte eine Stärke von mehr als 5,0. Ungewöhnlich heftiger Schneefall in den Tagen danach erschwert die Bergungsarbeiten, und mehrere Städte sind ohne Strom und von der Außenwelt abgeschnitten. Hier der Pressebericht dazu!

 

  • Diese Fotostrecke zeigt den Baufortschritt der neuen Weltzentrale von Jehovas Zeugen zwischen März und August 2016, also den letzten Monaten der Baustelle, und wie freiwillige Helfer die Arbeiten unterstützt haben. Schau mal hier! (26.1.2017)

 

  • Auch bei keinerlei Interesse kommen Jehovas Zeugen an jede Türe und suchen das Gespräch mit ihren Mitmenschen um nach biblischen Vorbild mit allen über die einzigartige christliche Hoffnung zu sprechen. Warum kommen sie immer wieder? Hier findest Du in paar kurze und treffende Antworten! (23.1.2017)

 

  • Familien sind weltweit einem sehr starken Druck ausgesetzt. Jeder gut informierte Christ weiß, die Familie als soziale Einheit ist vielen intensiven Angriffen aller Widersacher Gottes ausgesetzt. Trotz allen Widerstandes: Als Familie glücklich sein — das geht leichter, als man denkt! Hier ein Trailer zur Broschüre Glücksrezept für Ehe und Familie. Diese biblisch basierte Broschüre gibt es kostenlos bei Jehovas Zeugen in deiner Umgebung. Oder auf dieser Seite als PDF-Datei zum herunterladen. (20.1.2017)

 

  • Was ist Flirten? Für viele bedeutet flirten, durch Worte oder Taten den Eindruck zu vermitteln, dass man mehr als Freundschaft möchte. Ist es falsch, zu zeigen, dass man etwas von ihm oder ihr will? Nicht unbedingt. Ann sagt: „Angenommen man ist alt und reif genug und interessiert sich für jemanden, dann muss man doch irgendwie herausfinden, ob der andere sich auch für mich interessiert.“ Hier ein interessanter Artikel dazu! Weiter unten im Artikel findest Du zum Thema passende Arbeitsblätter im PDF-Format.

 

-----------

Das Monatsmagazin für Januar 2017 mit dem Titelthema ,,Die Bibel - Lesen und verstehen" wird weltweit in über 230 Ländern und Sprachen kostenlos angeboten. Wie? Bei Jehovas Zeugen in deiner Umgebung gibt es das Magazin im klassischen Papierformat (solange Vorrat reicht!). Online zum lesen, herunterladen, anhören und teilweise in Gebärdensprache.  Hier die Themen: Titelthema | Die Bibel hat ihr Leben verändert - Lebensbericht | Ihren Glauben nachahmen - Henoch | Ein fataler Irrtum? Warum die Bibel oft falsch verstanden wird | Ist Gott schuld an allem Leid? Die Antwort der Bibel | und mehr...

----------

Link zum Jahrbuch

Das Jahrbuch 2017 von Jehovas Zeugen ist (bisher nur in englisch) online. Die Hauptthemen sind: Brief der leitenden Körperschaft | Höhepunkte 2016 | Georgien | Vor 100 Jahren | Der statistische Bericht.

Das schreibt Jehovas Zeugen Presse Recherche dazu:

Jahrbuch der Zeugen Jehovas 2017 jetzt in englisch verfügbar - Zunahme von 20% bei denen, die von den Gedächtnismahlsymbolen nahmen.

Gedächtnismahl-Anwesende: 20'085.142 (+1,1%)
Von den Gedächtnismahlsymbolen nahmen: 18.013 (+20%)

Verkündiger (Monatsdurchschnitt): 8'132.358 (+1,8%)
Getaufte: 264.535
Zirka 120.000 Personen haben die Gemeinschaft aus verschiedenen Gründen verlassen (Tod, Ausschluß, Rückzug aus der Gemeinschaft usw.).

Hilfspioniere (Monatsdurchschnitt): 459.393
Pioniere (Monatsdurchschnitt): 1.157.017
Predigtdienststunden insgesamt: 1.983.763.754
Bibelstudien (Monatsdurchschnitt): 10.115.264

Im Dienstjahr 2016 gaben Jehovas Zeugen 213 (-10%) Millionen Dollar aus, um die Sonderpioniere, Missionare und reisenden Aufseher zu unterstützen.

Außerdem sind weltweit insgesamt 19.818 (-25%) ordinierte Diener Gottes in den Zweigbüros tätig. (6.1.2017)

------------------------

 

  • Auf jw-tv, dem offiziellen Internet-TV-Kanal von Jehovas Zeugen, gibt es eine ganze Menge neuer Filme, TV-Dokumentationen und Videobeiträge. Schau mal hier!

 

 

  • Politik: Jehovas Zeugen verhalten sich gemäß der Bibel in politischen Fragen stets neutral. Georg Horz macht gerne den Mund auf. Seit März sitzt er für die Unabhängigen Wähler Eisenbach (UWE) im Gemeindeparlament. Und die finden, dass Eisenbach, wenn es um Bürgerbeteiligung geht, ein Problem hat. Denn in Eisenbach wohnen rund 900 Zeugen Jehovas, einer Gemeinschaft, deren Mitglieder in der Regel aus religiösen Gründen nicht zur Wahl gehen. Zwar gab es in Selters noch nie einen Bürgerentscheid. Doch wenn es einen gäbe, würde diese Tatsache ihn deutlich erschweren. Deshalb haben Horz für die UWE und Hans-Willi Ort für die Freien Wähler Selters (FWS) beim Hessischen Landtag eine Petition eingereicht. Hier der Bericht dazu auf nnp.de! (5.1.2017)

 

  • Russland: Wie schon berichtet, entwickelt sich Russland in Bezug auf Menschenrechte und freie Religionsausübung in letzter Zeit sehr negativ! Jehovas Zeugen werden die Rechtmäßigkeit der offiziellen Verwarnung gegen ihre Zentrale in Russland nun vor dem Stadtgericht Moskau anfechten. Das Gericht hat die Verhandlung für den 16. Januar 2017, um 11.10 Uhr (Ortszeit Moskau) angesetzt. Ein Urteil wird noch am gleichen Tag erwartet. Hier der komplette Artikel!

 

  • Salomonen: Am 9. Dezember 2016 ereignete sich vor der Küste der Salomonen ein Erdbeben der Stärke 7,8. Die Nachbeben verursachten kleinere Tsunamis. Unter den Zeugen Jehovas in der Region gab es keine Verletzen oder Todesopfer. Auch an den Gebäuden von Jehovas Zeugen gab es keine größeren Schäden. Das Zweigbüro von Jehovas Zeugen liegt jedoch in der Hauptstadt Honiara, direkt an der Küste. Nach Warnungen des Pacific Tsunami Warning Centers wurden die Mitarbeiter des Zweigbüros in höher gelegene Gebiete evakuiert. Nachdem die Gefahr vorüber war, konnten alle in das Zweigbüro zurückkehren und der Betrieb läuft wieder normal. Hier der komplette Artikel!

 

  • Indonesien: Am Mittwoch, dem 7. Dezember, erschütterte frühmorgens ein Erdbeben der Stärke 6,5 die Nordküste von Sumatra (Indonesien). Offiziellen Berichten zufolge gab es über 100 Tote und mehrere Hundert Verletzte. Hier der ganze Artikel!

 

  • Warum eine neue Sprache lernen? Ist das die Mühe wert? Viele junge Leute würden „Ja!“ sagen. Warum? Eine andere Sprache zu lernen kann deine Disziplin und deine Demut auf den Prüfstand stellen und positiv trainieren. Und dein Horizont auf das Leben vergrößert sich sehr, deine persönlichen Möglichkeiten nehmen mit einer neuen Sprache ziemlich zu.   Dieser Artikel (inklusive PDF-Arbeitsblättern) erklärt noch mehr!

 

  • Neukaledonien: Am 21. November 2016 setzten an der Ostküste von Neukaledonien außergewöhnlich schwere Regenfälle ein – 400 Millimeter innerhalb von 12 Stunden. Das Unwetter löste verheerende Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Dabei kamen fünf Personen ums Leben, sechs wurden verletzt und drei werden vermisst. Hier der Artikel dazu!

 

  • Aserbaidschan: Wegen seiner Glaubensausübung als Zeuge Jehovas, wurde Sijad Dadaschow am 2. Dezember 2016 von der Polizeibehörde des Bezirks Goranboy in Aserbaidschan vor das Amtsgericht gebracht. Vier Männer seines Dorfes sagten aus, dass Herr Dadaschow über seinen Glauben gesprochen und Bibelliteratur angeboten hat. Richter Schirsad Hüsseinow am Gericht des Bezirks Goranboy verurteilte ihn wegen illegaler religiöser Aktivitäten * zu einer Geldstrafe von 1 500 Aserbaidschan-Manat (805 Euro). Herr Dadaschow ist mit dem Urteil nicht einverstanden und wird dagegen Einspruch einlegen. Hier der kurze Artikel dazu!

 

----------

Wir wünschen allen, besonders unseren treuen und all unseren neuen Lesern, ein positives und angenehmes neues Jahr!

Wir freuen uns weiterhin über jede Art von angenehmen und positiven Feedback und sachlicher Kommunikation! Im letzten Jahr sind wir ein klein wenig gewachsen, was den dauerhaften Inhalt und die Zahl der Besucher angeht. Im Schnitt besuchen uns über 7000 Besucher monatlich. Diese Zahl nimmt beständig und seit der Gründung von robbsn.de im August 2011 kontinuierlich zu. Das freut uns und bestätigt unseren Aufwand. Mehr Hintergründe zu unserer Webseite erfahrt ihr hier, auf unserer Seite ,,Über uns"! Vielen Dank für euer Interesse, eure Hinweise & Tips und eure angenehmen Nachrichten an uns!!!

----------

____________________________________________________________

 

 

Negative rechtliche Entwicklungen in Russland:

+++Aus aktuellem Anlass: Wir bitten alle unsere Leser stets darauf zu achten, das jede Art von Information, die sie per WhatsApp, Facebook, SMS oder anderen Nachrichten-Kanälen zugestellt bekommen, sorgfältig auf Seriosität/ Wahrheitsgehalt zu überprüfen ist! Zur Zeit überschlagen sich viele Meldungen und leider machen die sogenannten ,,Fake-News" auch vor Jehovas Zeugen keinen Halt. Liebe Leser, bitte prüft stets sorgfältig die Quelle einer Information, bevor ihr irgendwelche fragwürdigen Meldungen auf verschiedenen Kanälen weiterleitet. Sollte es etwas sehr besonderes an Neuigkeiten geben, wird man über die Versammlungen (Gemeinden) und jw.org direkt und wahrheitsgemäß informiert. Herzlichen Dank an euch! +++

Hier der aktuelle Stand: Am 17. Juli 2017 bestätigte der Oberste Gerichtshof von Russland in der offensichtlichen Missachtung der internationalen Verpflichtungen Russlands, die Religionsfreiheit zu schützen, sein früheres Urteil, das die Tätigkeit der Zeugen Jehovas in Rußland kriminalisierte. Die Entscheidung verbietet effektiv die Anbetung der Zeugen Jehovas im ganzen Land. Die Situation ist sehr ernst. Schon vor und nach dem ersten Urteil waren Jehovas Zeugen und deren Eigentum Ziel gewalttätiger Angriffe und mutwilliger Sachbeschädigungen. Die russisch-orthodoxe Kirche und Jehovas Zeugen gegenüber negativ eingestellte politische Mächte haben sich leider durchgesetzt und der Religionsfreiheit in einem der größten Länder der Erde einen Riegel vorgeschoben. Auch das zeigt leider, in welche negative Richtung sich das gesamte menschliche System momentan entwickelt.

--------------------

--------------------

Hier einige Pressestimmen, die nach dem ersten Urteil verfasst wurden, dazu:

 

  • Auswirkungen des Verbots von Jehovas Zeugen in Russland (3): Russland, Orjol. Unlängst wurde auf glavny.tv, einem Nachrichtenportal für Zentralrussland, ein Video veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie bewaffnete Polizisten und Beamte des Inlandsgeheimdienstes (FSB) am 25. Mai 2017 einen friedlichen Gottesdienst von Jehovas Zeugen in Orjol (Russland) stürmen. Hier der ganze Artikel! (21.6.2017)

 

 

 

Einige weitere Pressestimmen dazu findest Du hier!

+++ Was ist der Hintergrund? Die rechtlichen Entwicklungen bezüglich der Religionsfreiheit gehen in eine sehr negative Richtung. Am 21. Februar 2017 gab das Justizministerium der Russischen Föderation für die Zentrale von Jehovas Zeugen in Russland eine neue Verfügung heraus. Das Ministerium verlangt jetzt von der Zentrale Angaben über alle 2 277 Versammlungen der Zeugen Jehovas in ganz Russland. Hier der komplette Artikel dazu! Es ist durchaus zu vermuten, das die russisch-orthodoxe Kirche die negative Stimmung anheizt und ihre Nähe zur Politik gegen Jehovas Zeugen ausnutzt.

Es folgen verschiedene Artikel, die vor dem Urteil herausgegeben wurden:

 

Zitat

Clever

KLARE SICHT: Beschlagene Badezimmer-Spiegel fönt man von unten her wieder klar

COOL: Heiße Herdplatten lassen sich schnell mit einen Wassertopf kühlen

 

Zufall oder geniale Schöpfung?

WER HAT ES ERFUNDEN?

 

Das Muschelgehäuse

 

DAS Gehäuse von Muscheln und Seeschnecken schützt seine Bewohner optimal vor den rauen Lebensbedingungen und dem enormen Wasserdruck am Meeresgrund. Das brachte Wissenschaftler dazu, Form und Aufbau von Muschelgehäusen zu untersuchen, um Fahrzeuge und Gebäude zu entwickeln, die ähnlichen Schutz bieten.

Einige Details: Untersucht wurden das zweischalige Klappgehäuse der Muschel (Bivalvia) und das spiralförmige Gehäuse der Seeschnecke.

Die gerippte Muschelschale leitet Druck auf den Rand und das Klappenschloss in der Mitte weiter. Das spiralförmige Gehäuse der Seeschnecke leitet Druck ins Innere und auf die breite Gehäuseöffnung weiter. In beiden Fällen sorgt die Form dafür, dass die stabilsten Teile am stärksten belastet werden. So nimmt das Weichtier im Innern kaum Schaden, wenn das Gehäuse doch beschädigt wird.

Außerdem verglich man die Stabilität echter Muscheln mit der von ähnlich geformten Halbkugeln und Kegeln (im 3-D-Drucker hergestellt). Die Tests ergaben, dass die Belastungsfähigkeit der komplexen echten Muschelgehäuse fast doppelt so hoch war wie die der künstlich hergestellten.

Über eine Anwendungsmöglichkeit sagt Scientific American: „Sollte man sich irgendwann in einem muschelförmigen Auto wiederfinden, ist das nicht nur stylish, sondern auch ein optimaler Schutz.“

 

Was soll man glauben? Ist das Gehäuse von Muscheln und Seeschnecken ein Produkt der Evolution? Oder steckt Intelligenz dahinter?

 

-----

 

Mehr solcher Themen im Erwachet!-Magazin. 

 

-----

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13.9.2017 > 541613