Herzlich willkommen!

National Geographic

Das Weltall. Ein Kreis, dessen Mittelpunkt überall, dessen Umfang nirgendwo ist.“

Blaise Pascal (1623-62), frz. Mathematiker u. Philosoph 

Nochmals ein ganz herzliches Willkommen auf dieser Seite!

 

Glauben, beruhend auf einer gesunden Mischung aus Neugier, Erfahrung, Vernunft, Intelligenz und nicht zuletzt auch Gefühl, treibt einen Menschen in die verschiedensten Richtungen. Ein Bergsteiger glaubt unbedingt einen schier unerreichbaren Gipfel erklimmen zu müssen. Ein Tiefseeforscher glaubt an unentdeckte Überraschungen auf dem Grund des Ozeans. Glaubt jemand an Gold an einer bestimmten Stelle, so kann er sprichwörtlich Berge versetzen. Menschen nehmen gelegentlich die schwierigsten und härtesten Umstände in Kauf, um etwas zu erreichen an das sie glauben.

 

Vielleicht glaubst Du, das es eine fast unvorstellbare Intelligenz im Universum gibt. Eine Intelligenz, die alles erschaffen hat aber die wir Menschen kaum begreifen können. Ein Wesen das möchte, das wir es besser kennenlernen. Damit wir die Wahrheit besser verstehen können.

Damit wir einmal ewig leben können.

 

Diese Seite soll vor allen Dingen trennende und hemmende Vorurteile abbauen. Und sie soll zum Nachdenken und zur Kommunikation anregen. Glaube mag etwas sehr persönliches sein. Doch er wird erst lebendig, wenn man mit anderen Menschen entspannt und liebevoll darüber spricht.

Ein Mensch kann nur völlig frei sein, wenn er ohne geistige Schranken und völlig frei von vorurteilsvollen Grenzen denkt.

Mach dich frei von allen einengenden Dingen.

Entdecke einen Weg in eine wunderbare Zukunft.

 

,, ... und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen." (Johannes 8:32)

 

Gute Unterhaltung und viel Spass beim Surfen und Lesen!

 

 

Zitat

,,Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Religion und Naturwissenschaft schließen sich nicht aus, wie heutzutage manche glauben und fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen."
Max Planck (1858-1947), deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie

 

 

Clever

BROTTEIG: wird knuspriger, wenn man ihn vor dem Backen mit Milch bestreicht

ZUM SCHNEIDEN VON TROCKENKUCHEN: das Messer vorher in kaltes Wasser tauchen

 

Zufall oder geniale Schöpfung?

WER HAT ES ERFUNDEN?

 

Der hitzeschild der silberameise

 

KAUM ein anderes Landtier ist so hitzeresistent wie die in der Sahara lebende Silberameise (Cataglyphis bombycina). Sobald sich ihre Fressfeinde aus der unerbittlichen Mittagssonne in den Schatten zurückziehen, geht sie auf Nahrungssuche. Auf ihren kurzen Streifzügen sucht sie nach Insekten, die der extremen Hitze zum Opfer gefallen sind.

 

Im Detail: Zum Schutzmechanismus der Silberameise gehört ein Hitzeschild, der aus mehreren Komponenten besteht: Seitlich und auf der Körperoberseite ist die Ameise mit speziellen Haaren bedeckt, auf der Körperunterseite ist sie dagegen unbehaart. Die Haare, die der Ameise ihren silbrigen Glanz geben, sind hohl und haben einen dreieckigen Querschnitt. Auf den beiden nach außen gerichteten Seiten befinden sich in Längsrichtung mikroskopisch kleine Furchen; die dem Körper zugewandte Seite ist glatt. Diese Struktur erfüllt zwei Funktionen: Das Sonnenlicht im sichtbaren bis hin zum infraroten Bereich wird reflektiert. Außerdem kann die Ameise so leichter Körperwärme abgeben, wenn sie durch die hohe Umgebungstemperatur aufgeheizt ist. Die unbehaarte Körperunterseite reflektiert hauptsächlich Infrarotstrahlung mittlerer Wellenlänge, die vom Wüstenboden abgestrahlt wird.
 
Dieser besondere Hitzeschild der Silberameise hält ihre Körpertemperatur unter dem für sie lebensbedrohlichen Wert von 53,6 Grad. Inspiriert von dieser kleinen Kreatur arbeiten Forscher an speziellen Beschichtungen, die passive Kühltechniken verbessern sollen (ohne Ventilatoren oder andere Geräte).
 

Was soll man glauben? Ist der Hitzeschild der Silberameise durch Zufall entstanden? Oder steckt Intelligenz dahinter?

 

-----

 

Mehr solcher Themen im Erwachet!-Magazin. 

 

-----

Du bist der Besucher

seit August 2011.

Web Statistics